Martina Gawenda
17.07.2013
12:47

LEG-Mieter als Models: Authentischer geht’s nicht!

Wir haben SIE gesucht – und gefunden! In der letzten Ausgabe des LEG-Mietermagazins „LEG Wohnen + Leben“ haben wir unsere Mieter aufgerufen, sich in einem Mietercasting bei uns als Fotomodels zu bewerben. Denn wer kann überzeugendere Werbung machen als die eigenen zufriedenen Mieter? Der Gewinn: ein Fotoshooting in der eigenen Wohnung bzw. dem eigenen Garten oder auf dem Balkon. Plus ein kleines Dankeschön-Honorar.

Die ersten Shootings waren ein voller Erfolg – nun legen wir den nächsten Film ein

Zahlreiche tolle Einsendungen und Jurysitzungen später haben wir unsere Werbeagentur BJS zusammen mit unserem Fotografen Ansgar van Treeck „auf Tour“ geschickt, um die Gewinner des diesjährigen Mietercastings abzulichten. Das Ziel: Den Bildpool der LEG mit weiterem spannendem und einzigartigem Bildmaterial füllen.
Unsere Mieter waren begeistert bei der Sache – und vielleicht erkennen Sie den einen oder anderen demnächst auf einer unserer Broschüren oder Plakatwände wieder!

Bereich Unternehmenskommunikation
27.03.2013
15:16

Unsere Mieter sind bunt. Unser Treppenhaus soll es auch werden!

In Remscheid-Lüttringhausen (Klausen) verfügen wir über unterschiedlichste Wohnungstypen. Wir bieten unseren Mietern Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen in verschiedenen Lagen und Gebäudetypen. Da gibt es das kleine Sechs-Familien-Haus oder ein Mehrfamilienhaus mit mehreren Etagen und einem tollen Fernblick, eine Wohnung mit einem eigenen Gartenanteil oder eine Wohnung mit einem großzügigen Balkon: Bei uns finden unsere Mieter alles, was das Herz begehrt. Unterschiedlichste Wohnungsgrößen führen natürlich auch zu unterschiedlichsten Familiengrößen. Ob es nun der Single ist, der in einem Appartement wohnt, die Großfamilie die eine Vier-Zimmer-Wohnung bezieht, oder die alleinerziehende Mama, die bei uns ein Zuhause in einer Drei-Zimmer-Wohnung gefunden hat.

Worauf wir jedoch besonders stolz sind: Bei uns wohnen nicht nur unterschiedliche Familiengrößen unter einem Dach, sondern auch Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Ländern. Wir freuen uns über unterschiedliche Hauttypen wie auch andere Sprachen, Riten und Gebräuche. Um diesem multikulturellen Zusammenleben optisch Ausdruck zu verleihen, werden wir zusammen mit einem Künstler nach und nach den Flur jeder Etage unseres Wohnhauses in Remscheid-Lüttringhausen mit verschiedenen Motiven von Menschen unterschiedlichster Herkunft verzieren und bemalen. Eine tolle Sache, über die wir uns genauso freuen wie unsere Mieter, die künftig auf jeder Etage ein anderes Highlight an „Kunstwerk“ zu Gesicht bekommen.

Neben den verschiedenen Menschen, die wir auf den Etagen vorstellen möchten, greift der Künstler aber auch noch vielfältige Blumenarten auf. Denn auch davon gibt es in Lüttringhausen reichlich. Wer schon einmal bei uns war, der weiß: Hier gibt es jede Menge grüne Flächen und ausreichend Platz zum Spielen und Toben!

Ich freue mich schon auf die nächsten Motive des Künstlers und ganz besonders darauf, wie unsere Mieter darauf reagieren.

Markus Hawlitzky
Vermieter in Remscheid-Lüttringhausen

markus.hawlitzky[at]leg-nrw.de

 

Die erste Etage können Sie sich hier schon einmal ansehen:

Bereich Unternehmenskommunikation
06.11.2012
13:22

Wir sprechen Service

Vor-Ort-Betreuung, persönliche Ansprechpartner, immer sofort da, wenn’s Probleme gibt – oder auch nur, wenn man eine Frage hat. Das sind die Services, die uns zu einem besonderen Wohnungsunternehmen machen. Und das zeigen wir seit diesem Sommer auch in unserer Marktalleinstellungskampagne „Klipp-und-klar“.

In fünf Thesen bringt das „Klipp-und-klar“-Konzept auf den Punkt, wofür die LEG steht und welche Leistungen sie ihren Mietern bietet. Gleichzeitig stellen wir damit den persönlichen Vor-Ort-Betreuer vor. So bauen wir unser Image als Wohnen-Spezialist, der an guten Standorten in NRW ein Top-Preis-Leistungsverhältnis und verbindliche Services anbietet, weiter aus.

Werbung für unseren Service auf vielen Kanälen
Das „Klipp-und-klar“ begleitet unser Kundengeschäft täglich. Insbesondere die Mitarbeiter in den Niederlassungen, Kundencentern und Mieterbüros kommunizieren die vielfältigen Servicestandards bei allen ihren Kundengesprächen. Zur Unterstützung stehen ihnen dabei umfangreiche Werbematerialien zur Verfügung: Roll-Ups, Kundenstopper, großformatige Tafeln und Flyer, aber auch Polohemden oder Umhängetaschen.

Darüber hinaus können die Vermieter zur Onlinewerbung auf digitale Bildzeichen – sogenannte Web-Icons – zurückgreifen. Die Web-Icons weisen punktuell als Startbild auf das LEG-Marktalleinstellungsmerkmal hin – ähnlich wie bei den LEG-Aktionswohnenkampagnen. Das „Klipp-und-klar“ ist außerdem als zusätzliche Seite in jedes Internetwohnungsangebot eingebunden. Somit ist das ‚Klipp-und-klar‘ ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Ausbau unserer Marktalleinstellung und Kundenzufriedenheit.

Jens Schönhorst
LEG Management GmbH
Stellv. Bereichsleiter Unternehmenskommunikation
Tel. 02 11 / 45 68-329
jens.schoenhorst[at]leg-nrw.de

Klipp-und-klar
Thomas Börtz
22.10.2012
11:30

LEG-Arminia-Fußballschule: Mit den Profis am Ball

Seinen Idolen ganz nah zu sein, ihnen mit etwas Glück vielleicht sogar einen Beinschuss zu verpassen – welcher Nachwuchsfußballer träumt nicht davon? In Ostwestfalen wird dieser Traum seit Sommer dieses Jahres Wirklichkeit. Denn seit Juli 2012 ist die LEG über die Niederlassung Bielefeld offizieller Partner der „LEG-Arminia-Fußballschule“, die unter anderem mehrtägige Fußballcamps für Kids gemeinsam mit den Arminia-Profis organisiert.

Teil der Kooperation zwischen der LEG und dem DSC Arminia Bielefeld ist neben der allgemeinen Unterstützung der Jugendarbeit die Durchführung von voraussichtlich zwölf Fußballcamps in der Region Ostwestfalen. „Die lokale und regionale Jugendförderung genießt bei der LEG allgemein einen sehr großen Stellenwert. Fußball ist in Deutschland der Volkssport Nummer eins und schafft Nähe sowie ein positives Miteinander. Sport steht generell für Toleranz, Integration und Teamgeist – und genau das wollen wir unterstützen. Arminia Bielefeld als überregionale Marke ist für uns somit ein hervorragender Kooperationspartner“, so Andreas Wendt, LEG-Niederlassungsleiter in Bielefeld, zum Engagement seiner Niederlassung.

Dribbeln, passen, Autogramme schreiben
Unter dem Motto „Zu Gast bei Profis – Dein Sommer Camp“ fanden die ersten beiden viertägigen Camps im Juli und August 2012 auf dem Trainingsgelände der Arminia-Profis in Bielefeld statt. „Beide Camps waren mit rund 40 Kindern zwischen sieben und vierzehn Jahren sehr gut frequentiert“, so Dominic Palmer, Leiter der LEG-Arminia-Fußballschule. Allein die Nähe der Kinder zu den Profis war schon ein Erlebnis. So standen unter anderem Ex-Bundesligaprofi Rüdiger „Rübe“ Kauf oder Dennis Eilhoff den Nachwuchskickern mit Rat, Tat und praktischen Tipps zur Seite. Autogramme und Gruppenfotos, ein Besuch der SchücoArena mit Anfahrt im Bus der Profis gehörten ebenso dazu, wie etliche Trainings- und Spieleinheiten, bei denen der Ball im Mittelpunkt stand. Als Abschiedsgeschenk gab es eine komplette Teilnehmerausrüstung (Trikot, Ball u.v.m.) sowie handsignierte Portraits mit den Bielefelder Idolen Eric Agyemang und Patrick Platins bzw. Philipp Heithölter und Manuel Hornig. Die weiteren Camp-Termine inklusive der Anmeldemodalitäten können rechtzeitig der Homepage des DSC Arminia Bielefeld (www.arminia-bielefeld.de/arminia-fussballschule.html) entnommen werden.

Bekanntheitsgrad in Ostwestfalen ausbauen
„Die LEG Wohnen ist ein sehr sympathisches Unternehmen, mit dem uns eine gewachsene Partnerschaft sowie eine durchaus vergleichbare Zielgruppe verbindet. Zudem geht es sowohl für die LEG als auch für uns darum, die Präsenz in der Region Ostwestfalen weiter auszubauen. Aus diesem Grund bin ich mir sicher, dass die vereinbarte Partnerschaft, die sich über verschiedene Komponenten und Werbeleistungen ausprägt, für beide eine absolute Win-Win-Situation darstellt“, so DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig. Dies bestätigen auch Jens Ellermann, LEG-Kundencenterleiter Bielefeld, und Johannes Harbecke, LEG-Kundencenterleiter Höxter: „Alles in allem eine mehr als runde Sache, die den Bekanntheitsgrad der LEG in Ostwestfalen erfolgreich weiter stärkt.“

LEG-Arminia-Fußballschule
Bereich Unternehmenskommunikation
01.10.2012
13:21

Solidaritätslauf in Aachen

Solidaritätslauf

Am 16. September 2012 fand in Aachen der alljährliche Solidaritätslauf statt. Der Solidaritätslauf wird vom Bistum Aachen organisiert und ist ein Spendenlauf mit dem Namen „Fifty/Fifty“. Alle Läufer werden gebeten, sich Sponsoren zu suchen, die einen Fixbetrag pro erlaufene Runde spenden. Dies bedeutet, dass 50 Prozent der Spenden an das Arbeitslosenprojekt des Bistums Aachen gehen und die anderen 50 Prozent an ein selbst gewähltes Projekt. Eine Runde beträgt knapp einen Kilometer und schlängelt sich vorbei an historischem Rathaus und Dom durch die Aachener Altstadt. Für musikalische Begleitung sorgte in diesem Jahr die Bigband aus Walheim.

Wir, der Doppeljahrgang des St. Ursula Gymnasiums Aachen, waren dieses Jahr auch am Start. Die Sonne schien und die Atmosphäre in der Altstadt war dank Musik und begeisterter Zuschauer einmalig schön. Mit 20 Schülerinnen gingen wir an den Start.

Nach einer kurzen Ansprache des Oberbürgermeisters Marcel Philipp sowie Begrüßung der einzelnen Gruppen fiel pünktlich um 11:30 Uhr die Klappe zum Start. Unsere Klassenkameradin Stefanie lief – oder besser gesagt ging – sogar mit gebrochenem Arm mit. Nach den ersten Runden bergauf und bergab durch die kopfsteingepflasterten Gassen (ja, Aachen ist ganz schön bergig) griffen wir vor dem Rathaus gerne zu den von fleißigen Helfern bereitgehaltenen Wasserbechern. Das Publikum motivierte uns durch Applaus und Zurufe. Die Besten unter uns liefen fast 20 Runden!

Mit Hilfe von Freunden, Verwandten, Lehrern und besonders der LEG war es uns möglich, in den zwei Stunden des Spendenlaufes einen ansehnlichen Betrag zu erlaufen und somit unser eigenes Projekt und das Arbeitslosenprojekt des Bistums Aachen zu unterstützen. Unser Projekt nennt sich „Abikasse“ :-) Mit unserem Abiball möchten wir einen gebührenden Abschied von der Schulzeit feiern.

Wir hatten einen wundervollen Nachmittag, den wir immer mit Sonnenschein, blauen LEG-T-shirts und jeder Menge Spaß in Verbindung bringen werden.

Wir bedanken uns herzlich bei der LEG!

Kira Bagger, Schülerin des St. Ursula Gymnasiums Aachen